„Unser Glaube in Zeiten von Weltwirtschafts-, Klima- und Flüchtlingskrise“

Bibelarbeit Lukas 18
mit Christine Müller, Leipzig
Samstag dem 12.August 2017, 10.30-11.45 Uhr
Ort: Aula (Neustrasse 10b, 06886 Lutherstadt Wittenberg)


Sub page banner
Home  > THEMEN > > Fairer Handel

Fairer Handel
 
Beim Fairen Handel werden Verträge direkt mit den Produzentengruppen geschlossen. Zwischenhändler entfallen damit. Die gezahlten Preise liegen über den festgelegten Mindestpreisen des Weltmarktes. Durch Vorfinanzierungen und langfristige Lieferbeziehungen entsteht Planungsicherheit für die Produzenten. Sie werden dadurch in die Lage versetzt, ihre wirtschaftliche und soziale Stellung zu verbessern.

Beim fairen Handel geht es um unser Konsumverhalten. Hier finden Sie dazu eine Checkliste, zusammengestellt von Pfarrer Walter Lechner.

Fairer Handel spielt bei der ökofairen Beschaffung in den sächsischen Kirchengemeinden eine zentrale Rolle und wird innerhalb der Projektstelle "Kirchengemeinden - Lernorte für Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit" thematisiert. Kirchengemeinden können sich gern beraten lassen.
 

"Wie fair kauft meine Kirche?" - Schritt für Schritt zum fairen Einkauf
 2015 - Eine Aktionszeitung der Christlichen Initiative Romero

Engagierte deutsche Kommunen können den Titel "Fair Trade Town" erwerben. Leipzig trägt ihn seit 2011. Eine Steuerungsgruppe koordiniert das Engagement von Bürgern, Kirchen, Firmen und Kommune.

Die Kampagne "Sachsen kauft fair" regt zu fairem Einkauf von sächsischen Kommunen an

Bio-Fairer Einkaufsführer für Sachsen des Ökolöwe Leipzig e.V.

Kampagne "Saubere Kleidung" bzw. "Clean Cloth Campaign"

Nachrichten
aus der Fairhandelsszene OST:
Kontordepesche
 der F.A.I.R.E. Warenhandels eG, Dresden (2013)


Links: